Verband österreichischer Beton- und Fertigteilwerke

Der Drucker für Pflastersteine und Bodenplatten.

Der mobile Beton-3D-Drucker des Wiener Start-up Printstones, das sich auf den 3D-Druck von Plasterungen und Bodenplatten spezialisiert hat, ist bereits im Einsatz – unter anderem bei den Wiener Linien.

Die Funktionsweise des Beton-Druckers: Die Steine werden direkt auf die Trageschicht gedruckt und müssen nicht verlegt werden. Auch die Lieferung der Pflastersteine entfällt, da Zement und Sand direkt auf der Baustelle vermischt werden. Dazu hat das Start-up auch ein „Mini-Betonwerk“ entwickelt, das den Roboter mit Material versorgen soll. Ein bis zwei Quadratmeter pro Stunde schafft der mobile Beton-Drucker bereits. Im Sommer soll er auch schon direkt vor Ort an einer Haltestelle eingesetzt werden.



Full report:

https://www.voeb.com/welt-des-betons/print-stones/print-stones.asp

14 Ansichten
SHOWROOM

Gutheil-Schodergasse 8-12
A-1100 Wien

Österreich

ÖFFNUNGSZEITEN
HILFE
NEWSLETTER
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
IMG_20200902_172940-01.jpeg
SHOWROOM

Gutheil-Schodergasse 8-12
A-1100 Wien

Österreich

ÖFFNUNGSZEITEN
HILFE
NEWSLETTER
  • Grey LinkedIn Icon
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Gefördert durch aws Pre-Seed und aws Seedfinancing des BMWFW bzw. des BMVIT abgewickelt durch die aws.

© 2020 PrintStones GmbH